Steuerrecht: Mit Tradition und Innovation zum Erfolg

Die MTN Neubrandenburg GmbH hat sich zu einem über die deutschen Grenzen hinaus gefragten Anbieter von Dialysekonzentraten entwickelt. Die moderne Medizin unterstützt heute viele Menschen dabei, trotz körperlicher Defizite ein glückliches Leben zu führen. Allein in Deutschland finden rund 65.000 Menschen Hilfe bei der Nierenersatztherapie unter Verwendung von Dialysekonzentraten. Die MTN Neubrandenburg GmbH gehört zu den Unternehmen, die als zuverlässiger Produzent und Lieferant für die Versorgung mit diesen Flüssigkeiten stehen. Die Wurzeln reichen bis in das Jahr 1984 zurück, und zwischenzeitlich war die Produktion auch Teil eines schwedischen Konzerns. Als der sich vor sechs Jahren von diesem Geschäft trennen wollte, übernahm die heutige Firmenchefin Irmtraud Steinert den Bereich im Zuge eines Management-Buy-outs. „Seitdem ist die Produktion um ca. 40 Prozent und die Zahl der Mitarbeiter von 56 auf rund 70 gestiegen“, so die Unternehmerin.

Fachlicher Rat von außen
Förderlich für diese Entwicklung war es, dass MTN zum Start des operativen Geschäfts Anfang 2008 mit dem Lizenzprodukt Citrasate® gleich eine Innovation präsentieren konnte. Das von der US-Firma ART entwickelte Konzentrat enthält statt der bei herkömmlichen Standard-Konzentraten üblichen Essigsäure den Wirkstoff Zitronensäure. Damit werden unangenehme Nebenwirkungen vermieden und zudem gerinnungshemmende Effekte erzielt. MTN produziert Citrasate® heute für eine ganze Reihe von EU-Ländern und ist in Deutschland darüber hinaus auch für den Vertrieb zuständig. Von der Produktion insgesamt gehen rund 60 Prozent an Abnehmer in der Bundesrepublik. Der Rest wird exportiert: in alle EU-Länder, aber auch in die Ukraine und afrikanische Länder.

Für das Unternehmen mit heute mehr als zehn Millionen Euro Umsatz gehören absolute Produktsicherheit und eine qualitätsgerechte Fertigung zu den strategischen Eckpfeilern. Motivierte Mitarbeiter, die zum Großteil schon seit der Gründung dabei sind, tragen dazu ebenso bei wie die gesunde Mischung aus jungen und älteren Beschäftigten. Doch auch fachlicher Rat von außen gehört zum Erfolg. Ecovis steht dem Unternehmen beispielsweise bei der Behandlung wichtiger umsatzsteuerlicher Fragen rund um das Exportgeschäft zur Seite. „Wichtig für uns ist, dass wir bei Ecovis sowohl auf Ansprechpartner am Firmenstandort als auch im Ausland zugehen können“, betont Steinert. Sie schätzt darüber hinaus die kontinuierliche Zusammenarbeit bei den monatlichen Auswertungen. In der Startphase unterstützte Ecovis die Unternehmerin mit einem Gründercoaching. Da gab es wertvolle Hinweise zur Festlegung branchenrelevanter Kennzahlen und zur langfristigen Liquiditätsplanung, aber auch Unterstützung bei der Beantragung von Bank- und Kfw-Krediten.

Gut gemischtes Kundenportfolio
Mit einer Mischung aus gefragten Produkten und effizienter Fertigung, Kundenorientierung und professionellem Management verfügt das Unternehmen heute über eine starke Marktposition. Neben den Vertriebspartnern im Export gehören Dialyseanbieter mit Nierenzentren, Ärzte und Krankenhäuser zu den Abnehmern. „Ich habe stets darauf geachtet, dass wir breit aufgestellt sind und uns nicht auf einen oder wenige Kunden konzentrieren“, nennt Steinert eines ihrer Erfolgsrezepte.

 

Schlagworte: , ,
Share >
Das Wichtigste für Unternehmer aus Steuern und Recht.

Seien Sie ecovisionär

Verwirklichen Sie Ihre Visionen. Genießen Sie die Freiheit, sich auf den Kern Ihres Schaffens zu fokussieren – mit einem Partner an der Seite, der Ihr wirtschaftliches Handeln absichert.