Die wichtigsten Fakten: Wer die meisten Steuern zahlt

Spiegel Online. Die Mehrwert- und die Einkommensteuer sorgen für zwei Drittel der Steuereinnahmen. Noch nie waren der Eingangs- und Spitzensteuersatz bei der Einkommensteuer so niedrig wie derzeit – aber: Ende der fünfziger Jahre wurde der Spitzensteuersatz erst ab einem Einkommen erhoben, das dem 21fachen des Durchschnittsverdienstes entsprach. Heute reicht bereits knapp das Doppelte davon, um als Spitzenverdiener zu gelten. Vor allem Normalverdiener leiden unter dieser hohen Grenzbelastung: Sie müssen für jeden zusätzlich verdienten Euro immer mehr an den Staat abgeben.

Share >
Das Wichtigste für Unternehmer aus Steuern und Recht.

Seien Sie ecovisionär

Verwirklichen Sie Ihre Visionen. Genießen Sie die Freiheit, sich auf den Kern Ihres Schaffens zu fokussieren – mit einem Partner an der Seite, der Ihr wirtschaftliches Handeln absichert.