Steuerpolitikbarometer
27.06.2011 | Die Reegierung will den Wählern etwas Gutes tun, und die Steuern senken - eine gute Idee, oder Harakiri-Projekt? Seit vier Jahrzehnten steigt die Neuverschuldung jährlich und ist auch in diesem Jahr gigantisch. Ist jetzt der richtige Zeitpunkt für Steuergeschenke?
weiterlesen...

Die wichtigsten Fakten: Wer die meisten Steuern zahlt

27.06.2011 | Spiegel Online. Die Mehrwert- und die Einkommensteuer sorgen für zwei Drittel der Steuereinnahmen. Noch nie waren der Eingangs- und Spitzensteuersatz bei der Einkommensteuer so niedrig wie derzeit - aber: Ende der fünfziger Jahre wurde der Spitzensteuersatz erst ab einem Einkommen erhoben, das dem 21fachen des Durchschnittsverdienstes entsprach. Heute reicht bereits knapp das Doppelte davon, um als Spitzenverdiener zu gelten. Vor allem Normalverdiener leiden unter dieser hohen Grenzbelastung: Sie müssen für jeden zusätzlich verdienten Euro immer mehr an den Staat abgeben.
weiterlesen...

Die Eine-Billion-Euro-Frage: Wofür gibt der Staat das ganze Geld aus?

24.06.2011 | Spiegel Online.  Die Einnahmen der öffentlichen Haushalte sind in den vergangenen Jahr deutlich gestiegen - allerdings auch die Ausgaben. Zu den wichtigsten Bundessteuern gehört neben der Energie- auch die Tabaksteuer, dagegen ist die Grunderwerb- und Erbschaftsteuer für die Länder wichtig.
weiterlesen...

Wirtschaftspsychologie: Steuerprogression und sozialer Ausgleich werden meist unterschätzt

31.05.2011 | Wirtschaftspsychologie 1/2011. Die Mehrheit der Bevölkerung bewertet die Steuerbelastung unterschiedlicher Einkommensgruppen als illegitim. "Hohe Einkommen sind nach Ansicht der Befragten zu gering, niedrige Einkommen zu hoch besteuert. Ein Vergleich dieser Urteile mit den objektiven Steueranteilen zeigt, dass dieses Illegitimitäts-Urteil nicht auf der Kenntnis der objektiven Gegebenheiten beruhen kann," berichten Prof. Dr. Lorenz Fischer und Dr. Oliver Fischer (Köln) in "Wirtschaftspsychologie".
weiterlesen...

Abhörmaßnahmen: Wenn der Staat beim Steuerberater mithört

25.05.2011 | handelsblatt.com, 28.11.2010. Die Steuerberater wehren sich vehement gegen Abhörmaßnahmen des Staates wie Aktenbeschlagnahme oder das Abhören von Telefonaten. Die Rechtsanwälte haben das bereits geschafft, jetzt wird die Gleichstellung mit den Anwälten gefordert.
weiterlesen...

Kabinett billigt Gesetzentwurf gegen Steuerbetrug

08.12.2010 | Spiegel Online, 8.12.2010. Die Bundesregierung will für Steuersünder kein Pardon mehr gelten lassen. Wer seine Verfehlungen selbst anzeigt, um einer Strafverfolgung zu entgehen, muss in Zukunft wesentlich strengere Voraussetzungen erfüllen. Ein zusätzlicher Strafzins ist aber nicht vorgesehen.
weiterlesen...

Warum die große Steuerreform nie kommt

10.11.2010 | Sven Böll, Spiegel.de Nirgendwo klaffen Anspruch und Wirklichkeit so weit auseinander: Politiker wollen seit langem die Einkommensteuer vereinfachen und skurrile Mehrwertsteuer-Ausnahmen abschaffen. Passiert ist bislang nichts. Dafür gibt es sogar gute Gründe.
weiterlesen...

Steuersünder sollen sich mit Staatspapieren freikaufen

08.06.2010 | Spiegel online. Kuriose Idee der spanischen Regierung: Um die Schuldenkrise zu bewältigen, sollen Steuersünder Staatsanleihen kaufen - zu niedrigeren Zinsen. Im Gegenzug würden die Fiskus-Betrüger straffrei davonkommen.
weiterlesen...

Wirtschaftsforscher zerpflücken Steuerpläne der Koalition

15.04.2010 | cte/Reuters/ddp, Spiegel.de Das Signal ist überdeutlich: In ihrem Frühjahrsgutachten sprechen sich die führenden Wirtschaftsforscher klar gegen Steuersenkungen aus, die Pläne der Regierung weisen die Experten als unrealistisch zurück. Ihre Empfehlung: Die Koalition soll sparen wie noch nie. weiterlesen
weiterlesen...

Der Milliardär, die FDP und viele offene Fragen

18.01.2010 | von Philipp Wittrock und Ole Reißmann, Spigel.de Die Opposition wittert den Ausverkauf der Demokratie: Die FDP bekommt eine Millionenspende eines Hotelunternehmers und setzt anschließend eine niedrigere Mehrwertsteuer für Hotels durch. Auch die Union profitiert von großzügigen Gönnern.
weiterlesen...

Thomas Fricke – Reformgedöns reloaded

08.01.2010 | von Thomas Fricke, Financial Times Deutschland Seit der Wahl macht sich ein diffuser Zweckalarmismus über den Zustand des Landes breit. Dabei wäre es gut, jetzt nicht heillos an Dingen herumzureformieren, die gar nicht das Problem sind. Ein Ursachenbefund.
weiterlesen...

Steuersystem: Verzwickt und zugenäht

05.01.2010 | von Marco Völklein, Süddeutsche Zeitung Es klingt verlockend: Schwarz-Gelb verspricht den Steuerzahlern mehr Spaß mit dem Finanzamt. Doch ganz so einfach lassen sich die Vorhaben nicht umsetzen.
weiterlesen...

Große stern-Aktion „Familien in Not“

18.12.2009 | Familien mit Kindern und insbesondere Alleinerziehende werden in Deutschland vom Staat stiefmütterlich behandelt. Im europäischen Vergleich tragen sie fast die höchste Netto-Abgabenlast, hat das internationale Steuerpolitikbarometer von Ecovis ermittelt.
weiterlesen...

Das Steuerrecht überfordert die Finanzämter

02.12.2009 | Viele Finanzämter sehen sich nicht mehr in der Lage, das Steuerrecht anzuwenden. In Niedersachsen forderte ein Finanzamt Steuerpflichtige auf, Einspruch gegen die eigenen Bescheide einzulegen und ihre Steuerlast selbst auszurechnen. Die Konsequenz ist fatal.
weiterlesen...

Investitionen – lukrative Steuersenker

24.07.2009 | FocusMoney 30/2009. Wirtschaftskrise hin oder her - Selbständige, Freiberufler und Existenzgründer müssen auch in schwierigen Zeiten Investitionen ins Auge fassen. Um Unternehmer dabei steuerlich zu entlasten, hat der Gesetzgeber lukrative Investitionsanreize geschaffen.
weiterlesen...