Energiekosten
Kostenkalkulation: Preise richtig berechnen und weitergeben
©JeanetteDietl — stock.adobe.com
28.11.2022 | Viele kleine Firmen verzichten auf eine Kostenkalkulation. Dabei kann sie wichtige Hinweise zur Preisgestaltung liefern. Gerade in Zeiten steigender Energie- oder Beschaffungskosten sollten sich Chefinnen und Chefs um die Kennzahlen ihres Betriebs kümmern.
weiterlesen...
3.000 Euro Inflationsprämie: Was Arbeitgeber beachten müssen
©VectoreMine — stock.adobe.com

3.000 Euro Inflationsprämie: Was Arbeitgeber beachten müssen

25.10.2022 | Bis zu 3.000 Euro Inflationsausgleichsprämie können Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber ihren Mitarbeitern bis Ende 2024 steuer- und sozialabgabenfrei auszahlen. Die Prämie, die ab dem 26. Oktober 2022 gilt, soll die stark gestiegenen Energiepreise abfedern. Die wichtigsten Fragen zur Prämie und worauf Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber achten müssen, das weiß Ecovis-Steuerberaterin Anja Hausmann in Rostock.
weiterlesen...
Unternehmen müssen im August die Energiepreispauschale beantragen
©contrastwerkstatt — stock.adobe.com

Unternehmen müssen im August die Energiepreispauschale beantragen

12.08.2022 | Viele Unternehmen müssen noch im August die 300 Euro Energiepreispauschale für Mitarbeiter beantragen. Wer den Termin verpasst, zahlt die Energiepreispauschale aus eigener Tasche. Ecovis-Steuerberater Andreas Islinger in München kennt die bürokratischen Details.
weiterlesen...
Steuerentlastungsgesetz 2022: Wieviel sich sparen lässt
© Kara – stock.adobe.com

Steuerentlastungsgesetz 2022: Wieviel sich sparen lässt

18.03.2022 | Das Bundeskabinett hat am 16. März 2022 den Entwurf des Steuerentlastungsgesetzes 2022 beschlossen. Der Koalitionsausschuss hat sich am 23. Februar 2022 auf drei Maßnahmen geeinigt: höhere Entfernungspauschale, höherer Arbeitnehmer-Pauschbetrag und höherer Grundfreibetrag. „Das soll die hohen Energiekosten abfedern“, sagt Ecovis-Steuerberater Stefan Lange in Erfurt und rechnet vor, wie viel Ersparnis drin sein können.
weiterlesen...