Haftungsrisiko StaRUG nimmt Steuerberater in die Pflicht

Online-Seminare



Datum

18.03.2021

Uhrzeit

13:00 - 14:00


Sehr geehrte Damen und Herren,

im Schnelldurchlauf wurde Ende des Jahres 2020 ein umfangreiches Paket (SanInsFoG) verabschiedet, das auch das Restrukturierungs- und Insolvenzrecht teilweise neu regelt. Das Unternehmensstabilisierungs- und -restrukturierungsgesetz (StaRUG) trat am 1. Januar 2021 in Kraft und lastet Steuerberatern, Rechtsanwälten und Wirtschaftsprüfern umfangreiche Hinweis- und Warnpflichten auf. Was hinter dem neuen Gesetzt steckt und wie Sie dahingehende Haftungs- und Anfechtungsrisiken begrenzen können, erfahren Sie im kostenlosen Online-Seminar.

Inhalt:

  • Neuerungen der Insolvenzordnung
  • StaRUG und der § 102: Hinweis- und Warnpflichten für Berater
  • So begrenzen Sie Ihre Haftungs- und Anfechtungsrisiken
  • Zeit für Ihre Fragen

Link zur Anmeldung:

Seminare zum Nachlesen & Nachhören

Sie haben ein Seminar verpasst? Kein Problem. Sie können alle Seminare nachhören und Unterlagen downloaden.


Haftungsrisiken begrenzen: StaRUG nimmt Steuerberater in die Pflicht (18. März 2021)

  • Neuerungen der Insolvenzordnung
  • StaRUG und der § 102: Hinweis- und Warnpflichten für Berater
  • So begrenzen Sie Ihre Haftungs- und Anfechtungsrisiken

Haftung für Geschäftsführer: Neue Pflicht zur Krisenfrüherkennung (18. März 2021)

  • Die neuen Fristen für einen Insolvenzantrag
  • Ihre Pflichten bei einer drohenden Zahlungsunfähigkeit
  • Tipps zur Krisenfrüherkennung
  • Vermeidung von persönlicher Haftung bei Zahlungen trotz Insolvenz

Praxistipps zur Unternehmensplanung unter Corona-Bedingungen: Darauf müssen KMUs jetzt achten (15. Dezember 2020)

  • Planungsrechnung und Fallstricke
  • Richtige Annahmen treffen in Corona-Zeiten
  • Fokus Empfänger: Darin unterscheiden sich Planungen, die für Banken, Förderbanken oder das Unternehmen selbst erstellt werden
  • Von der Ergebnisrechnung zur Liquiditätsplanung
  • Was tun, wenn? Lösungsansätze aus der Praxis

Digitalförderprogramm im Überblick (23. Oktober 2020)

  • Welche Maßnahmen werden gefördert?
  • Wer ist antragsberechtigt?
  • Wie hoch ist die Förderung?
  • So beantragen Sie das Programm und darauf müssen Sie achten

Überbrückungshilfe: Das müssen Sie wissen (6. Juli 2020)

IT-Sicherheit und Datenschutz im Homeoffice (17. Juni 2020)

50.000 Euro für Mittelstand: Die geplante Corona-Hilfe des Bundes (5. Juni 2020)

Ärzte in der Corona-Krise (27. Mai 2020)

Corona-Krise: Wirtschaftsförderung (20. März 2020)