Aktuelles
Kündigung eines Bauvertrags: Eine Mail mit Anhang reicht nicht aus
©VisualArtStudio — stock.adobe.com
26.09.2022 | Bauverträge schließen Auftraggeber und Auftragnehmer häufig per E-Mail. Wer frühzeitig kündigen will, sollte das schriftlich tun. Ein eingescanntes Schreiben reicht bei neueren Verträgen nicht, so das Oberlandesgericht München.
weiterlesen...
Urlaubsanspruch verjährt nach drei Jahren. Ab wann die Frist beginnt
©marcus_hofmann — stock.adobe.com

Urlaubsanspruch verjährt nach drei Jahren. Ab wann die Frist beginnt

23.09.2022 | Unternehmen müssen ihre Angestellten explizit darauf hinweisen, wenn Urlaubstage verfallen, sonst kann es teuer werden. Das hat jetzt der Europäische Gerichtshof entschieden. Was zur Änderung der Rechtslage bei Urlaubsanspruch geführt hat, das erläutert Ecovis-Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Gunnar Roloff in Rostock.
weiterlesen...
Falsche Bewertungen löschen: Portale müssen prüfen, ob Bewertungen echt sind
© meeboonstudio — stock.adobe.com

Falsche Bewertungen löschen: Portale müssen prüfen, ob Bewertungen echt sind

15.09.2022 | Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die Rechte von Bewerteten jetzt deutlich gestärkt: Demnach müssen Hotelbewertungsportale künftig überprüfen, ob negative Bewertungen tatsächlich von Kunden kommen. Ecovis-Rechtsanwältin Heidi Regenfelder in München ist überzeugt, dass sich das BGH-Urteil auf alle Bewertungsportale übertragen lässt. „Mit geschäftsschädigenden Bewertungen ist damit hoffentlich bald Schluss!“
weiterlesen...
Rentenversicherung: Kindererziehung im EU-Ausland ist bei Rente zu berücksichtigen
©JenkoAtaman — stock.adobe.com

Rentenversicherung: Kindererziehung im EU-Ausland ist bei Rente zu berücksichtigen

13.09.2022 | Die Rentenversicherung muss Kindererziehungszeiten bei der Rente im Heimatland berücksichtigen, auch wenn sich die Eltern während der Erziehung im EU-Ausland aufgehalten haben. Dies bestätigt der Europäische Gerichtshof in Luxemburg in seinem Urteil am 7. Juli 2022 (Aktenzeichen C-576/20). Die Details dazu kennt Rentenberater Andreas Islinger bei Ecovis in München.
weiterlesen...
Kein Vorsteuerabzug für Stromspeicher bei hundert Prozent Eigenverbrauch
©millefloreimages — stock.adobe.com

Kein Vorsteuerabzug für Stromspeicher bei hundert Prozent Eigenverbrauch

12.09.2022 | Wer eine Photovoltaikanlage (PV-Anlage) kauft, bekommt zukünftig keinen Vorsteuerabzug mehr für Batteriespeichersysteme, die ausschließlich Strom für den Eigenverbrauch speichern. Die Rechtsprechung hat sich hier entscheidend geändert, was Unternehmen wie Privatleute beim Kauf berücksichtigen sollten.
weiterlesen...
Spendenquittung: Gutes tun und dabei sparen
©lovelyday12 — stock.adobe.com

Spendenquittung: Gutes tun und dabei sparen

12.09.2022 | Spenden Unternehmen für gemeinnützige Zwecke, sollten sie eine Spendenquittung verlangen. Denn Spender können damit Steuern sparen. Allerdings sind einige Formalitäten einzuhalten. Das will der Fiskus so.
weiterlesen...
Gewerbesteuerbefreiung für Immobilienunternehmen
©Frank Wagner — stock.adobe.com

Gewerbesteuerbefreiung für Immobilienunternehmen

09.09.2022 | Immobilienunternehmen mit der Rechtsform Kapitalgesellschaft nutzen häufig das Steuersparmodell „erweiterte gewerbesteuerliche Grundstückskürzung“. Aber aufgepasst! Ausgerechnet bei der Verpachtung von Dachflächen für den Betrieb von Photovoltaikanlagen gibt es Fallstricke. Sonst wird es teuer.
weiterlesen...
Hinzuverdienstgrenze fällt voraussichtlich: Rentner dürfen künftig unbegrenzt dazuverdienen
©zinkevych — stock.adobe.com

Hinzuverdienstgrenze fällt voraussichtlich: Rentner dürfen künftig unbegrenzt dazuverdienen

07.09.2022 | Ab 2023 fällt voraussichtlich die Hinzuverdienstgrenze. Dann dürfen Altersrentner unbegrenzt dazuverdienen. Das Bundeskabinett hat den entsprechenden Gesetzesentwurf am 31.08.2022 beschlossen. „Für Arbeitgeber, die dringend Arbeitskräfte suchen, ist das eine echte Erleichterung“, sagt der Leiter der Rentenberatung bei Ecovis Andreas Islinger. Lesen Sie hier, was genau geplant ist.
weiterlesen...
Corona-Arbeitsschutzverordnung: Unternehmen können flexibel reagieren
©littlewolf1989 — stock.adobe.com1

Corona-Arbeitsschutzverordnung: Unternehmen können flexibel reagieren

05.09.2022 | Die neue Corona-Arbeitsschutzverordnung verpflichtet Arbeitgeber zu nichts. Doch angesichts der Kosten, die ein hoher Krankenstand verursacht, sollten Unternehmen die Schutzmaßnahmen prüfen, die der Entwurf der Neufassung der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung (Corona-ArbSchV) enthält. Welche Maßnahmen bei steigenden Corona-Ansteckungen sinnvoll sein können, weiß Ecovis-Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Gunnar Roloff in Rostock.
weiterlesen...
Grenzüberschreitende Beratung: Im Ausland sicher agieren
©Fotomanufaktur — stock.adobe.com

Grenzüberschreitende Beratung: Im Ausland sicher agieren

05.09.2022 | Wer im Ausland unternehmerisch tätig ist, muss eine Reihe steuerrechtlicher Fallstricke beachten. Dabei hilft das internationale Ecovis-Netzwerk.
weiterlesen...
Neue Minijobgrenze ab Oktober: Trotz Mehrkosten lohnt sich die Gehaltserhöhung
©Kadmy — stock.adobe.com

Neue Minijobgrenze ab Oktober: Trotz Mehrkosten lohnt sich die Gehaltserhöhung

01.09.2022 | Ab Oktober steigt der Mindestlohn auf 12 Euro und die Minijobgrenze von 450 auf 520 Euro. Trotz höherer Personalkosten rät Ecovis-Steuerberaterin Ines Frenzel in Neubrandenburg zum Wechsel auf 521 Euro, anstatt dass sie weiterhin Lohn zwischen 450,01 und 520 Euro zahlen. Warum? Das zeigt ein Vergleich.
weiterlesen...
Corona-Hilfen: Die Fristen für die Schlussabrechnung sind verlängert
©AndreyPopov — stock.adobe.com

Corona-Hilfen: Die Fristen für die Schlussabrechnung sind verlängert

31.08.2022 | Für die Schlussabrechnung der Corona-Wirtschaftshilfen können sich Unternehmen und ihre Steuerberater jetzt bis zum 30.06.2023 Zeit lassen. Der ursprüngliche Termin war der 31.12.2022. Das hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz am 18.08.2022 bekannt gegeben. Ecovis-Steuerberater Daniel Frischkorn in Berlin kennt die Details.
weiterlesen...