Aufsichtsrat
Festvergütung von Aufsichtsräten: Ab 1. Januar 2022 ohne Umsatzsteuer
© Monkey Business - stock.adobe.com
30.07.2021 | Bisher galten Aufsichtsräte als Unternehmer, die auf ihre Vergütung Umsatzsteuer zahlen müssen. Jetzt gleicht die Finanzverwaltung ihre Sichtweise auf die Unternehmereigenschaft von Aufsichtsräten den Entscheidungen des Europäischen Gerichtshofs und des Bundesfinanzhofs an: Ab 1. Januar 2022 sind feste Aufsichtsratsvergütungen umsatzsteuerfrei. „Endlich gibt es eine klare Linie, denn das vereinfacht die Bezahlung von Aufsichtsratsmitgliedern“, sagt Ecovis-Steuerberater Karl Klebl in Neumarkt in der Oberpfalz.
weiterlesen...
Aktionärsrechterichtlinie (ARUG II): Mehr Rechte für die Hauptversammlung
© Song_about_summer - adobe.stock.com

Aktionärsrechterichtlinie (ARUG II): Mehr Rechte für die Hauptversammlung

22.06.2020 | Das Gesetz zur Umsetzung der zweiten Aktionärsrechterichtlinie (ARUG II) trat mit Ausnahmen am 1. Januar 2020 in Kraft. Mit der Richtlinie wird die Mitwirkung der Aktionäre bei börsennotierten Gesellschaften verbessert.
weiterlesen...