Eine Wohnung günstig vermieten kann sich lohnen

Aktuell ist es nicht leicht, eine ordentliche Verzinsung auf das gesparte Kapital zu bekommen. Nachdem der November nun die Börsen auf Talfahrt geschickt hat und das Sparbuch keine echte alleinige Lösung für den langfristigen Vermögensaufbau darstellt, bleiben Immobilien für viele eine krisensichere Alternative. Der monatliche Rückfluss von Mieterträgen garantiert auch im Alter eine gewisse Absicherung.

Daneben eine weitere Überlegung: Kommen die eigenen Kinder oder nahestehende Personen in das Alter, in dem sie von zu Hause ausziehen, stellt sich schnell die Frage, wo sie am besten unterkommen. Gerade Studenten gelten auf dem Wohnungsmarkt eher als lästig, geräuschintensiv und wechselwillig.

Wieso also nicht eine Wohnung in einer florierenden Studentenstadt erwerben und an das eigene Kind vermieten? Die Finanzverwaltung erkennt es auch ohne weitere Probleme an, dass hier das Geld in Form von Taschengeld hin- und als Miete wieder zurücküberwiesen wird.

Da man bei steigenden Mieten schnell einen jährlichen Überschuss erzielt, muss man rein logisch betrachtet sein eigenes Geld versteuern. Das ist allerdings nicht sinnvoll. Wieso also nicht die Miete entsprechend reduzieren?

Auch hier hat die Finanzverwaltung erst dann ein Problem, wenn die Miete 66 Prozent unter der ortsüblichen Miete liegt. Hilfestellung für den Preisvergleich geben der örtliche Mietspiegel und natürlich Ihr Steuerberater. Durch geschickte Berechnung mindert sich die Steuerlast oder es entsteht sogar ein Verlust, der sich mit Ihren anderen Einkünften verrechnen lässt.

„Die 66-Prozent-Grenze sollten Sie natürlich regelmäßig überprüfen“, rät Kay Pampel von Ecovis in Halle, „denn hält das Finanzamt die Miete für zu niedrig, kürzt es die Werbungskosten entsprechend. Das gilt übrigens auch bei der Vermietung an Fremde.“ Beendet das Kind sein Studium, dient die vermietete Wohnung an fremde Dritte der Altersvorsorge. „Der Verkauf nach zehn Jahren ist steuerfrei – ein echtes Sahnehäubchen“, so der Ecovis-Steuerberater.

Seien Sie ecovisionär

Verwirklichen Sie Ihre Visionen. Genießen Sie die Freiheit, sich auf den Kern Ihres Schaffens zu fokussieren – mit einem Partner an der Seite, der Ihr wirtschaftliches Handeln absichert.

Kay Pampel
Steuerberater in Halle (Saale), Sangerhausen
+49 3464 674000