Ecovis-Rechtsanwalt Axel Keller zum Vorsitzenden des Beschwerdeausschusses der Ärzte und Krankenkassen Mecklenburg-Vorpommern berufen

Ecovis-Rechtsanwalt Axel Keller zum Vorsitzenden des Beschwerdeausschusses der Ärzte und Krankenkassen Mecklenburg-Vorpommern berufen

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern hat den Ecovis-Rechtsanwalt Axel Keller zum unparteiischen Vorsitzenden des Beschwerdeausschusses der Ärzte und Krankenkassen berufen. Die Amtsdauer beträgt zwei Jahre.

Was tut der Beschwerdeausschuss?

Als zweite Verwaltungsinstanz ist der Beschwerdeausschuss für die Wirtschaftlichkeitsprüfung ärztlicher und ärztlich verordneter Leistungen zuständig.

Was genau beinhaltet die Wirtschaftlichkeitsprüfung?

Bei einer Wirtschaftlichkeitsprüfung wird untersucht, ob ein Arzt nicht notwendige oder zu viele Leistungen erbracht hat. Das kann ein Zuviel an ärztlichen oder ein Zuviel an ärztlich verordneten Leistungen sein. Häufig handelt es sich dabei um

  • eine unerklärlich große Menge an abgerechneten Leistungen oder übermäßigen Verordnungen
  • die Verordnung von für ein bestimmtes Krankheitsbild nicht zugelassenen Medikamenten, was unter dem Stichwort Off-Label-Use bekannt ist
  • die Verordnung von Medikamenten, die durch die Arzneimittel-Richtlinie ausgeschlossen sind
  • die Missachtung der Sprechstundenbedarfs-Vereinbarung – also zu wenige Sprechzeiten für Patientinnen und Patienten.

Was genau passiert, wenn die Kasse die Verordnungen eines Arzts prüft?

Es gibt zwei Prüfinstanzen. Zuerst die Prüfungstelle und in der zweiten Verwaltungsinstanz den Beschwerdeausschuss. Gegen die Entscheidungen der Prüfungsstelle können betroffene Ärzte und ärztlich geleitete Einrichtungen, die Krankenkassen, die betroffenen Landesverbände der Krankenkassen sowie die Kassenärztliche Vereinigung den Beschwerdeausschuss anrufen.

Wer sitzt im Beschwerdeausschuss?

Den Beschwerdeausschuss bilden die Vertragspartner der Prüfvereinbarung. Er ist zu gleichen Teilen besetzt mit Vertretern der Krankenkassen und der Kassenärztlichen Vereinigung. Den Vorsitz übernimmt ein unparteiischer Vorsitzender. Seine Stimme gibt bei Stimmengleichheit den Ausschlag. Das soll interessengeleitete Entscheidungen vermeiden. „Ich freue mich, dass ich zum Vorsitzenden berufen wurde. Mit meiner Erfahrung im Medizinrecht nehme ich diese neue Aufgabe gern an“, sagt Ecovis-Rechtsanwalt Axel Keller in Rostock.

Ein Foto von Axel Keller können Sie hier herunterladen:

Kontakt Ecovis:


Gudrun Bergdolt
Leiterin Unternehmenskommunikation
Christoph-Rapparini-Bogen 27
80639 München
Tel.: +49 89 5898 -266
gudrun.bergdolt@ecovis.com

Weitere Infos:

Axel Keller
Rechtsanwalt in Rostock
+49 381 649 210