Homeoffice-Pauschale
Homeoffice und Arbeitszimmer: Was Beschäftigte künftig absetzen können und was nicht
©pikselstock — stock.adobe.com
01.12.2022 | Die Homeoffice-Pauschale soll von fünf auf sechs Euro pro Tag steigen. Und es gibt sie dauerhaft. Für das häusliche Arbeitszimmer sollen Beschäftigte pro Jahr 1.260 Euro absetzen können. Was jetzt genau gilt und wer wie von den neuen Regeln rund ums Homeoffice profitiert, erklärt Daniela Sondermann, Ecovis-Steuerberaterin in Berlin.
weiterlesen...
Viertes Corona-Steuerhilfegesetz: Finanzministerium will Erleichterungen für Unternehmen verlängern

Viertes Corona-Steuerhilfegesetz: Finanzministerium will Erleichterungen für Unternehmen verlängern

04.02.2022 | Das Bundesfinanzministerium will die steuerlichen Erleichterungen für Unternehmen und ihre Mitarbeiter verlängern. Was der Entwurf des vierten Corona-Steuerhilfegesetzes enthält, erläutert Ecovis-Steuerberaterin Annette Bettker in Rostock. Und sie weiß, was der Finanzminister auf alle Fälle schon verlängert hat.
weiterlesen...
Homeoffice-Pauschale: Regierung einigt sich auf 5 Euro pro Tag
© Jelena Zelen - shutterstock.com

Homeoffice-Pauschale: Regierung einigt sich auf 5 Euro pro Tag

01.12.2020 | Homeoffice von der Steuer absetzen – davon träumen viele. Bisher ist das nur unter strengen Voraussetzungen möglich. Das soll nun einfacher werden. Wenn es gut geht, kommt dieses Vorhaben noch ins Jahressteuergesetz. „Aber bisher gibt es noch nicht einmal einen Gesetzentwurf“, warnt Ecovis-Steuerberater Jan Brumbauer in Falkenstein vor zu viel Euphorie.
weiterlesen...