Mieter
17.05.2016 | Schränken Mängel die Nutzungsmöglichkeiten von Wohnungen oder Gewerberäumen ein, drohen folgenschwere Auseinandersetzungen zwischen Mietern und Vermietern. Selbst vorausschauende Vermieter können nie ganz verhindern, dass unverhoffte Störungen die Nutzung einer Immobilie beeinträchtigen. Ob Feuchtigkeitsschäden oder ein undichtes Dach, ob Heizungsdefekte oder Baulärm: An möglichen Ursachen fehlt es nicht, und sie können Anlass für Rechtsstreitigkeiten mit weitreichenden finanziellen Folgen sein. Doch welche Ansprüche haben Mieter wirklich? Und wie können sich Vermieter gegen unberechtigte Forderungen schützen?
weiterlesen...

Schadensersatzpflicht des Mieters bei farbigem Anstrich

07.11.2013 | Ein Mieter muss Schadensersatz leisten, wenn er eine in neutralen Farben übernommene Wohnung bei Mietende in einem ausgefallenen farblichen Zustand zurückgibt, den die Mehrzahl von Mietinteressenten nicht akzeptiert und der es praktisch unmöglich macht, die Wohnung neu zu vermieten. Der Schaden
weiterlesen...

BGH kippt Quotenabgeltungsklausel für Schönheitsreparaturen

22.07.2013 | Nach den gesetzlichen Vorschriften im Mietrecht sind Schönheitsreparaturen Sache des Vermieters. Vertraglich wird versucht, diese Pflicht dem Mieter aufzubürden. An eine wirksame mietvertragliche Vereinbarung stellt die Rechtsprechung zwischenzeitlich bei formularvertraglichen Regelungen hohe Anforderungen. So sind Klauseln mit einem starren Fristenplan,
weiterlesen...