Selbstanzeige
Verjährung bei Steuerhinterziehung: Fahnder können länger aufspüren
© pinkomelet - adobe.stock.com
28.12.2020 | Seit Juni 2020 gelten für die Verfolgung von Steuerhinterziehung in besonders schweren Fällen erweiterte Verjährungsfristen. Die Verjährung tritt erst bis zu 25 Jahre nach dem Ende der Tat ein.
weiterlesen...

Tax Compliance: Risiken im Griff behalten

06.02.2017 | Angesichts der Vielzahl steuerlicher Pflichten und Vorschriften können auch sorgfältig arbeitenden Unternehmen Fehler unterlaufen. Ein Compliance Management System schützt vor ungewollter Steuerhinterziehung.
weiterlesen...

Auch Liechtenstein kippt das Bankgeheimnis – noch besteht Zeit zum Handeln

28.07.2016 | Anknüpfend an das OECD-Abkommen, dass bereits im Oktober 2014 unterzeichnet wurde und beginnend ab September 2017 zu einem umfassenden Informationsaustausch zwischen den derzeit 83 teilnehmenden Ländern (Stand: 28.06.2016) führen wird, hat nun auch Liechtenstein bereits zum 21.12.2015 ein Gesetz über den internationalen automatischen Informationsaustausch in Steuersachen (AIA-Gesetz) veröffentlicht.
weiterlesen...

Steueroasen: Die Zeit drängt

02.05.2016 | Über Gruppenanfragen können Steuerfahnder Informationen zu Auslandskonten erhalten. Viel Zeit für Selbstanzeigen bleibt nicht mehr. Das Auslands-Bankgeheimnis in den EU-Mitgliedsstaaten bröckelt weiter. Im November 2015 hat die Eidgenössische Steuerverwaltung (ESTV) der Schweiz eine Gruppenanfrage aus den Niederlanden für zulässig erklärt. Die dortige Steuerbehörde erhält damit bei der Großbank UBS Zugriff auf die Kontoinformationen mutmaßlich steuersäumiger Kunden mit Wohnsitz in den Niederlanden. Der Entscheid dürfte Vorbildcharakter haben.
weiterlesen...

Reform des Bankwesens: Österreich kippt das Bankgeheimnis

25.04.2016 | München – Anknüpfend an das im Oktober 2014 unterzeichnete OECD-Abkommen zum automatischen Informationsaustausch von Finanzkonten, hat Österreich bereits zum 1. Januar 2016 eine umfassende Reform des Bankwesens in nationales Recht umgesetzt. Das Abkommen, das ab September 2017 zu einem umfassenden
weiterlesen...

Beratung kennt keine Landesgrenzen

24.06.2015 | In Deutschland und Österreich haben viele Firmen und Privatpersonen enge Beziehungen zum Nachbarstaat. Ecovis bietet ihnen länderübergreifende Beratung aus einer Hand. Sprache, Kultur oder wirtschaftliche Gepflogenheiten: Deutschland und Österreich haben vieles gemeinsam, und gerade in den Grenzregionen wird der europäische Gedanke des gegenseitigen Austauschs intensiv gelebt. Die deutschen Orte Freilassing und Bad Reichenhall etwa sind wirtschaftlich stark am nahen Salzburg orientiert, während umgekehrt viele österreichische Bürger gern hier wohnen.
weiterlesen...

Verschärfung der Selbstanzeige wird voraussichtlich Anfang Mai beschlossen

27.03.2014 | Die Beratung der Länderfinanzminister am heutigen Tag in Berlin brachte keine Überraschungen: es besteht Einvernehmen damit, die Rahmenbedinungen auch für nicht besonders schwere Fälle der Steuerhinterziehung zu verschärfen.
weiterlesen...

Verschärfung der Selbstanzeige kommt vielleicht noch im März 2014

17.03.2014 | Am vergangenen Freitag einigten sich die Finanzstaatsekretäre von Bund und Ländern in Berlin nach Angaben von Teilnehmern auf eine Verschärfung der Voraussetzungen für eine strafbefreiende Selbstanzeige. So soll sich die Pflicht zur Offenlegung der steuerrelevanten Finanzgeschäfte künftig in allen Fällen auf 10 Jahre beziehen. Zudem soll sich der sogenannte Strafzins (Aufschlag bei einer Steuerhinterziehung über 50.000 € pro Steuerjahr) von 5 % auf 10 % erhöhen.
weiterlesen...