Bau und Immobilien
Bundesförderung für effiziente Gebäude: Nur noch Geld für Sanierungen
©RonaldRampsch — stock.adobe.com
29.07.2022 | Die Bundesregierung passt das Förderprogramm „Bundesförderung für effiziente Gebäude“ an. Die geänderten Förderrichtlinien bei einer Komplettsanierung gelten seit dem 28.07.2022. Welche Förderungen es noch für die Sanierung von Wohn- und Nichtwohngebäuden gibt, weiß Andreas Steinberger, Unternehmensberater bei Ecovis in Dingolfing.
weiterlesen...
GmbH oder UG (haftungsbeschränkt) lassen sich künftig in zehn Tagen online gründen
©bnenin — stock.adobe.com

GmbH oder UG (haftungsbeschränkt) lassen sich künftig in zehn Tagen online gründen

28.07.2022 | Seit dem 1. August 2022 lassen sich eine GmbH oder UG (haftungsbeschränkt) online gründen. Geregelt ist das im Gesetz zur Umsetzung der Digitalisierungsrichtlinie (DiRUG). Kapitalgesellschaften lassen sich damit in zehn Tagen gründen. Derzeit ist die Online-Gründung auf Bargründungen beschränkt, wofür die Gesellschafter das Stammkapital bar einzahlen müssen. Die Details kennt Thomas Schinhärl, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht bei Ecovis in Regensburg.
weiterlesen...
Neu ab Oktober: Zwölf Euro Mindestlohn und Minijob-Grenze von 520 Euro
©small365 — stock.adobe.com

Neu ab Oktober: Zwölf Euro Mindestlohn und Minijob-Grenze von 520 Euro

08.06.2022 | Der Bundestag hat dem neuen Mindestlohn von zwölf Euro und der neuen Minijob-Grenze von 520 Euro am 03.06.2022 zugestimmt. Arbeitgeber müssen ab Oktober ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mehr zahlen. Aber die neue Minijob-Grenze bringt auch Vorteile: Bei künftigen Mindestlohnsteigerungen müssen Arbeitgeber nicht mehr die Stunden anpassen. Denn die Minijob-Grenze ist zukünftig an den Mindestlohn gekoppelt. Wie genau das funktioniert, weiß Ecovis-Steuerberaterin Ines Mummert in Erfurt.
weiterlesen...
Einzelvergabe von Bauleistungen: Welches Recht gilt?
©tuiphotoengineer — stock.adobe.com

Einzelvergabe von Bauleistungen: Welches Recht gilt?

30.05.2022 | Bislang ist nicht klar, ob Einzelvergaben von Bauleistungen dem Verbraucherbaurecht unterliegen. Das Oberlandesgericht Zweibrücken kam nun zu dem Ergebnis, dass dies grundsätzlich der Fall sein soll. Was das für Unternehmer bedeutet, weiß Alexander Ronert, Rechtsanwalt bei Ecovis in München.
weiterlesen...
Fördermittel: Energieeffizient bauen mit Geld vom Staat noch möglich
©Rawf8 – stock.adobe.com

Fördermittel: Energieeffizient bauen mit Geld vom Staat noch möglich

23.05.2022 | Auch nach dem Ende der Bundesförderung für effiziente Gebäude lohnen sich Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz. Denn es gibt noch andere Fördermittel.
weiterlesen...
Hinweisgeberschutzgesetz: Wie Unternehmen Hinweisgeber künftig schützen müssen
©Mykyta-stock.adobe.com

Hinweisgeberschutzgesetz: Wie Unternehmen Hinweisgeber künftig schützen müssen

26.04.2022 | Das Bundesjustizministerium hat Ende März 2022 einen Referentenentwurf zum Hinweisgeberschutzgesetz (HinSchG) vorgestellt. Unternehmen müssen demnach künftig interne Meldestellen einrichten, damit Hinweisgeber Missstände melden können. Mit dem Gesetz setzt die Regierung endlich die EU-Richtlinie zum Schutz von Hinweisgebern in nationales Recht um. Was auf Unternehmen zukommt, wissen die Ecovis-Rechtsanwälte Axel Keller in Rostock und Alexander Littich in Landshut.
weiterlesen...
Energieffizientes Bauen: Wieder Anträge für BEG-Förderung möglich

Energieffizientes Bauen: Wieder Anträge für BEG-Förderung möglich

14.04.2022 | Nach dem vorübergehenden Förderstopp im Januar 2022 sind jetzt wieder Anträge für eine Neubauförderung nach dem KfW-Effizienzstandard EH40 möglich. Förderanträge sind ab 20. April 2022 bei der Förderbank KfW zu stellen. Das hat das Bundeswirtschaftsministerium mitgeteilt. Allerdings ändern sich die Förderbedingungen. Welche Regeln jetzt gelten, weiß Ecovis-Fördermittelexperte Andreas Steinberger in Dingolfing.
weiterlesen...
Beratertätigkeit als abhängige Beschäftigung – wann droht Sozialversicherungspflicht?
©pictwork - Stockadobe.com

Beratertätigkeit als abhängige Beschäftigung – wann droht Sozialversicherungspflicht?

13.04.2022 | Eine Beratertätigkeit gilt als selbstständige Tätigkeit. Das trifft aber nicht unbedingt auf die Sozialversicherung zu: Nach Ansicht der Sozialgerichte kann eine Beratertätigkeit durchaus eine abhängige sozialversicherungspflichtige Beschäftigung sein. Dieser Ansicht ist das Landessozialgericht Baden-Württemberg. Was das für Berater und Unternehmen, die Berater beauftragen, bedeutet, fasst Andreas Islinger, Leiter der Rentenberatung bei Ecovis zusammen.
weiterlesen...
Virtuelle Versammlungen weiterhin bis 31. August 2022 erleichtert
©fotoak80 – stock.adobe.com

Virtuelle Versammlungen weiterhin bis 31. August 2022 erleichtert

11.04.2022 | Der Gesetzgeber hat zu Beginn der Corona-Pandemie virtuelle Versammlungen erleichtert. So blieben Unternehmen, Genossenschaften, Wohnungseigentümergemeinschaften, Vereine und Stiftungen weiterhin handlungsfähig. Das betraf vor allem die Möglichkeit, virtuelle Versammlungen abzuhalten. Die ursprünglich bis Ende 2021 befristete Regelung ist jetzt bis zum 31. August 2022 verlängert.
weiterlesen...
Abnahmeprotokoll: Wer unterschreiben darf

Abnahmeprotokoll: Wer unterschreiben darf

06.04.2022 | Kluge Bauunternehmer passen sehr genau auf, wer ihre Abnahmeprotokolle unterschreibt. Nach einem Urteil des Oberlandesgerichts Celle sollte nur der Bauherr selbst oder ein offizieller Bevollmächtigter unterschreiben. Was Bauherren daher beachten müssen.
weiterlesen...
Corona-Regeln: Was nach dem 20. März 2022 am Arbeitsplatz gilt
©Krakenimages.com – stock.adobe.com

Corona-Regeln: Was nach dem 20. März 2022 am Arbeitsplatz gilt

21.03.2022 | Das Ende von Maskenpflicht und Homeoffice gilt seit dem 20. März 2022. Welche Corona-Regeln am Arbeitsplatz gelten und welche Arbeitgeber beibehalten sollten, weiß Gunnar Roloff, Fachanwalt für Arbeitsrecht bei Ecovis in Rostock.
weiterlesen...
Erbschaftsteuer-Befreiung: Wird der 90-Prozent-Test wieder geändert?

Erbschaftsteuer-Befreiung: Wird der 90-Prozent-Test wieder geändert?

14.03.2022 | Unternehmensvermögen kann ganz von der Erbschaftssteuer befreit sein. Das wurde früher ausgenutzt. Der Gesetzgeber hat deshalb den Einstiegstest oder 90-Prozent-Test eingeführt: Wenn das Verwaltungsvermögen über 90 Prozent des Unternehmensvermögens ausmacht, dann schlägt die Erbschaftsteuer voll zu. Ist der Anteil unter 90 Prozent, lässt sich das Unternehmensvermögen möglicherweise steuerfrei übergeben. Das Finanzgericht Münster kritisiert die Methode.
weiterlesen...